Sie sind hier: Startseite Lehre Lehrveranstaltungen … Übung: Von der Schulbank zur …

Übung: Von der Schulbank zur NSDAP. Lebensläufe völkischer Jugendlicher zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und der frühen Bundesrepublik.

Dr. Wolfgang M. Gall
Wann 04.11.2020 um 10:00 bis
10.02.2021 um 12:00
Wo ONLINE
Termin übernehmen vCal
iCal

Bereits zu Beginn der Weimarer Republik stand insbesondere die Schuljugend und akademische Jugendpolitisch politisch rechts. Militante völkische Gruppen wie der Bund Wiking hatten großen Zulauf. Sie verachteten Republik, Parteien und Demokratie und hingen einem rassebiologisch motivierten Antisemitismus nach. Sie rebellierten gegen die bürgerlichen Erziehungs- und Bildungsideale ihrer Eltern, übernahmen das Frontkämpferideal für den Kampf im Innern und hassten jeglichen politischen Kompromiss. Für die aufsteigende NSDAP bot der rechtsradikale Teil der bürgerlichen Kriegsjugendgeneration die stärksten Bataillone.
Inhalt der Übung ist es, auf der Basis historischer Quellen des Staatsarchivs Freiburg und Stadtarchivs Offenburg ausgewählte Lebensläufe zu analysieren und sich mit deren Umfeld und den Ursachen der großen Anziehungskraft rechtsradikaler Ideen auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt steht der Werdegang der sogenannten "alten Kämpfer" während der NS-Zeit und der frühen Bundesrepublik.
Vorgesehen ist eine Exkursion nach Offenburg in das städtische Archiv und Museum, falls die Corona-Situation dies zulässt.

 

Termin:

  • Mittwochs, 10-12 Uhr (c.t.)

 

Literatur:

  • M. Gall: Von der Schulbank zur NSDAP. Neue Erkenntnisse zur Entstehungsgeschichte der Offenburger NSDAP (1922-1928), in: Heiko Haumann, Uwe Schellinger (Hgg.), Vom Nationalsozialismus zur Besatzungsherrschaft. Lebenswelten im ländlichen Raum, Bd. 3. S.13-42
  • Bernd A. Rusinek: Krieg als Sehnsucht. Militärischer Stil und "junge Generation" in der Weimarer Republik, in: Jürgen Reulecke (Hg.): Generationalität und Lebensgeschichte im 20. Jahrhundert, München 2003, S.127-144
  • Daniel Schmidt, Michael Sturm, Massimiliano Livi (Hgg.): Wegbereiter des Nationalsozialismus. Personen, Organisationen und Netzwerke der extremen Rechten zwischen 1918 und 1933, Essen 2015.
abgelegt unter: