Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehre Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18 Hauptseminar: Kabinette des Wissens im 19./20. Jahrhundert - Sammeln, Forschen, Ausstellen am Beispiel der Kammer des Staunens im Freiburger Uniseum

Hauptseminar: Kabinette des Wissens im 19./20. Jahrhundert - Sammeln, Forschen, Ausstellen am Beispiel der Kammer des Staunens im Freiburger Uniseum

— abgelegt unter:

Hauptseminar: Prof. Dr. Sylvia Paletschek, Prof. Dr. Gregor Dobler (Ethnologie) und Angela Witt (Uniseum)

Was
  • Lehrveranstaltung
Wann 17.10.2017 10:00 bis
06.02.2018 12:00
Wo Breisacher Tor, Raum 107
Termin übernehmen vCal
iCal

In diesem interdisziplinären, forschungs- und praxisorientierten Hauptseminar soll eine neue inhaltliche Konzeption für das „Kabinett des Staunens“ im Uniseum erarbeitet werden. Bisher werden in der ständigen Dauerausstellung im „Kabinett des Staunens“ ausgewählte Einzelexponate der universitären Sammlungen des 19. und 20. Jahrhunderts (u.a. aus ethnologischen Sammlungen) ausgestellt. Die Anordnung der heterogenen Exponate ist der Gestaltung frühneuzeitlicher Wunderkammern nachempfunden und nicht kontextualisiert. Im Hauptseminar soll es zunächst in einem ersten Schritt darum gehen, die Sammlungsgeschichte der Objekte zu recherchieren, wissenschaftliche Objektbiographien zu erstellen und diese im Kontext der Entstehung von wissenschaftlichen Sammlungen und der Popularisierung von Wissen im 19. und 20. Jahrhundert zu untersuchen. In einem zweiten Schritt sollen auf der Grundlage der Sammlungs- und Objektbiographien Texte für Audioguides verfasst und eingesprochen werden, die für die Besucher und Besucherinnen des Uniseums das „Kabinett des Staunens“ neu erschließen. Im Rahmen des Seminars findet eine medienpädagogische Begleitveranstaltung (Block Fr/Sa) statt, in der in die audiophone Darstellung eingeführt wird. Methodisch-theoretisch knüpfen wir im Seminar u.a. an den material turn sowie wissensgeschichtliche und museumswissenschaftliche Ansätze an. Das Seminar bietet die Gelegenheit, einen wichtigen Aspekt praktischer Museumsarbeit, die Auseinandersetzung mit Objekten und ihrer Präsentation, in der Praxis kennenzulernen.


Leistungsanforderungen:

  • regelmäßige Teilnahme
  • regelmäßige Vor- und Nachbereitung der Seminarlektüre
  • Teilnahme an einem medienpraktischen Block (Fr/Sa) im Rahmen des Seminars
  • Recherche zu einem Objekt der Wunderkammer
  • schriftliche Hausarbeit zur Kontextualisierung des Objekts (ca. 10 S.; Abgabe: 19.03.2018)
  • kurzer Text Objektbiographie für Audioguide (ca. 1 S.; Abgabe: 31.01.2018)
  • Bereitschaft zum Einsprechen des Audioguides im Studio
  • Falls mündliche Prüfung gewählt: Termin in individueller Absprache zwischen dem 12.02.2018 bis 06.04.2018

 

 Zeit:

  • Dienstag, 10-12 Uhr

 

 Teilnehmer_innenzahl:

  • 10 Studierende Geschichte
  • 10 Studierende Ethnologie
  • 8 Studierende UCF

 


 

Benutzerspezifische Werkzeuge